Hautstress


Wie wirkt Stress auf der Haut?

Achten Sie darauf dass der Stressfaktor in Ihrem Leben niedrig gehalten wird- durch die Anregung des Symphatikus wird das Immun und Schutzsystem der Haut gestört- Folge kann hier ebenfalls eine erhöhte Talgproduktion sein. Benutzen Sie ölfreie nicht komedogene Pflege und Sonnenschutzprodukte. Aknefördernde Wirkstoffe wie Lanolin, Sesamöl, Stearinsäure und Cetylalkohol sollten vermieden werden.
  
Die sehr wichtige und zum schnellen Erfolg führende Institutsbehandlung sollte folgenden Ablauf haben. Zu Beginn muss mindestens 1x pro Woche eine Behandlung stattfinden.

1.Reinigung, 2. Verhornungslösende Maßnahme wie Glycol-oder Salicylsäuren (Re-Action deep), sorgfältige und schonende Ausreinigung, mit anschließende Desinfektion 3. Wirkstoffseren mit der Funktion: Stoppen der Aknebakterien, Normalisation der Talgproduktion, entzündungshemmend 4. intensive Manuelle Lymphdrainage 5. Abschlußmaske (Re-Harmony od. Gel-Maske), die sowohl eine beruhigende, entspannende und verfeinernde Wirkung hat 6. Pflegeemulsion (Re-Vital PH) mit schützender, befeuchtender, antibakterieller und gegen die Narben entstehender Wirkung.


                                                                                                              zurück zu Glossar H | Glossar Übersicht

 




 Eilanfrage
Vorname:
Name:
Strasse:
PLZ:
Ort:
E-Mail:
Telefonnummer:
Betreff:
Sicherheitscode
Text:
 
    ausdrucken    per Email versenden    bearbeiten 06.05.2009